7 Minuten am Tag – endlich gesünder leben

Laut Autorin reichen 7 Minuten am Tag aus, um sich (wenn möglich) zu einem gesünderen Lebensstil hinzuwenden. Tatsächlich sind die Vorschläge recht schnell umgesetzt, weil einfach. Allerdings braucht es bei einigen Tipps Vorbereitungs- und/oder Nachbereitungszeit, die nicht in die 7 Minuten einkalkuliert werden.

Wenn man tatsächlich die gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg umsetzen will, reicht es nicht, davon gelesen zu haben. Man muss sie einüben. Auch stoische Gelassenheit und konsequentes Nein-Sagen kommen nicht von selbst. Aufräumen und Entmüllen kosten sehr viele 7 Minuten, wenn man mal damit angefangen hat.

Der Wald zum Waldbaden muss ebenfalls erst einmal aufgesucht werden. Und dann verbringt niemand nur 7 Minuten im Wald. Vorbereitet werden muss natürlich auch der Einkauf für spezielle Zutaten wie für das Gesichtspeeling, das Jungbrunnenmüsli oder ihr Null-Kommanix-Brot. Diese Sachen kann man natürlich in seinen Einkauf integrieren. Gekauft, und damit Zeit investiert werden muss aber trotzdem.

Sieht man allerdings von diesen versteckten Zeitdehnern ab, die man wohlwollend als Investition in einen guten Sinneswandel sehen kann, sind die meisten Tipps tatsächlich einfach und oft auch sofort umzusetzen. Barfuss gehen kann jeder zwischendurch, die Haare und Kopfhaut durch intensives Bürsten massieren auch. Auch das völlig freie Abtanzen, das Singen des Lieblingssongs oder Klassikhören für Zwischendurch zum Blutdrucksenken ist immer mal möglich. Den Tipp, das Handy einfach auszumachen, statt ständig anzulassen, ist in der heutigen Zeit sowieso ein Muss.

Übersichtlichkeit

Das Buch ist sehr verständlich und übersichtlich geschrieben. Rubin bereitet die Leser*innen im Vorfeld sehr gut auf das vor, was sie erwartet. Die Tipps selbst sind gegliedert in Texte für Eilige, persönliche Erfahrungen, Stichwortliste des Nutzens, Anleitung und Erklärung des (medizinischen) Wertes, sodass jede*r nachvollziehen kann, warum man was tun sollte. Der Ankertag zum Reflektieren der Tipps ist ebenfalls eine gute Idee; meist ist er auch ausgestattet mit einem zu den Themen der Woche passenden zusätzlichen Tipp.

Tatsächlich haben viele Tipps den Effekt, dass man sich an die Stirn schlägt und sagt: „Darauf hätte ich selbst kommen können!“ Jetzt weiß man aber durch die Erklärungen, was das vermeintlich Einfache für einen mitunter großen Nutzen hat und ist deshalb eher motiviert, es mal auszuprobieren.

Das Buch schließt ab mit einer Vorstellung der Autorin, die manche*r aus dem MDR kennen dürfte.

Fazit

Ein von Weltbild vertriebenes verständliches, übersichtliches Buch über einfache Tipps und Tricks, die das Leben leichter und gesünder machen können. Die 20 Euro pro Softcover-Buch sind meiner Meinung nach aber zu teuer.

 


Genre: Sachbuch Gesundheit
Illustrated by Knaur/Menssana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.