Asterix redt Wienerisch! „Es Brojeggd“

Das 5. Asterix Abenteuer auf Wienerisch

Asterix redt Wienerisch! „Es Brojeggd“: „Mia schreim es Fuffzgajoa vuan Dschiesas“, heißt es in der ersten Zeile in diesem erstmals unter dem Titel „Trabantenstadt“ (17. Asterix-Band) auf Deutsch erschienen Asterix-Abenteuer, das von dem Mundart-Musiker Ernst Molden ins Wienerische übertragen wurde. Statt „Großwoudsiedlung“ wurde aber der Titel „Es Brojeggd“ verwendet, also auf Deutsch: „Das Projekt“.

„Römische“ Siedlungspolitik

Ein solches Projekt hat kein Geringerer als Julius Caesar für die Umgebung des kleinen gallischen Dorfes geplant. Er will römische Siedlungen so nahe an dessen Grenzen heranbauen, dass dieses früher oder später quasi von selbst verschwinden wird. Caesar beauftragt sogleich einen Architekten, der sein ehrgeiziges Projekt schnell verwirklichen möchte, wären da nicht …die Gallier! Die für den Bau herangezogenen Sklaven werden von den Einwohnern des Dorfes mit Zaubertrank versorgt, damit diese gegen ihren Auftrag revoltieren, aber dienstbeflissen wie sie sind, handeln sie lieber eine „sozialbaatnaschofdleche Einigung“ aus und arbeiten munter weiter. Die ersten Siedler kaufen denn auch gerne im gallischen Dorf ein und säen Zwietracht unter den ohnehin streitsüchtigen Bewohnern. Ob sich Majestix da eine Lösung dafür ausdenken wird können? Oder muss wieder Asterix ran?

„Gegn de Röma und gengan Lauf da Zeit“

Soviel darf hier gespoilert werden: nicht nur dass Ernst Molden Troubadix einen Wanda–Hit (es wird nicht verraten welcher!) trällern darf um die ersten Mieter der Großwoudsiedlung zu vertreiben, sondern auch das Glossarium am Ende des Bandes sind wirklich hilfreich bei der Übersetzung der Übersetzung. Und besonders wohltuend ist auch dieses Mal wieder das Abendmahl am Ende des Abenteuers zu dem es frei getextet von Ernst Molden heißt, die Gallier hätten gleich zwei Siege errungen: „Gegn de Röma und gengan Lauf da Zeit“. Das möchte man sich selbst auch gerne wünschen. Der fünfte wienerische Band der Asterix-Mundart-Reihe der Egmont Comic Collection haut wieder voll rein. Asterix redt Wienerisch! „Es Brojeggd“!

Rene Goscinny/Albert Uderzo

Asterix redt Wienerisch! „Es Brojeggd“

Übertragen von Ernst Molden

Egmont Comic Collection,

2020, 48 Seiten, Hardcover

ISBN 978-3-7704-4065-8

Ehapa

€ 14,00

Copyright: ASTERIX®- OBELIX®- IDEFIX® / © 2020 LES EDITIONS ALBERT RENE / GOSCINNY – UDERZO. Auf Deutsch erscheinen die Abenteuer von Asterix & Co. bei der Egmont Comic Collection.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.